Fragen und Antworten zum 9-Euro-Ticket

Die vorliegenden Antworten beinhalten die derzeit bekannten Details zum 9-Euro-Ticket. Es ist möglich, dass diese in Zukunft erweitert und angepasst werden.

 

Das 9-Euro-Ticket ist Teil des Energie-Entlastungspakets der Bundesregierung. Das Ticket ermöglicht die bundesweite und unbegrenzte Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zum Preis von jeweils 9 Euro pro Monat und wird je als einzelnes Monatsticket für die Monate Juni, Juli und August ausgegeben.

Aktionszeitraum ist zwischen dem 1. Juni und dem 31. August 2022. Ein 9-Euro-Ticket gilt vom ersten bis zum letzten Tag des jeweiligen Monats

Das Ticket gilt bundesweit in allen Verkehrsmitteln des ÖPNV (IRE, RE, RB, MEX, Regio-S-Bahn, (Regio-)Bus, S-Bahn, Stadtbahn, U-Bahn, Straßenbahn). Ausgeschlossen sind die Züge des Fernverkehrs (ICE, IC, EC).

Das 9-Euro-Ticket ist auch in den IC-Zügen mit Nahverkehrsfreigabe auf der Gäubahn gültig. Außerdem gilt es zwischen Basel Bad und Basel SBB sowie in allen Zügen zwischen Erzingen und Schaffhausen. Binnenfahrten in der Schweiz sind jedoch nicht möglich.

Zwischen Schaffhausen und Thayngen gilt das Ticket in S-, DB-, SBB AG- und S24-Zügen, jedoch nicht in den IC-Zügen (keine Binnenfahrten in der Schweiz möglich).

Ab dem 09. Juli 2022 kann mit dem 9-Euro-Ticket auch die Schienenstrecke zwischen Schaffhausen und Lottstetten befahren werden. Zwischen Konstanz und Kreuzlingen (Schweiz) ist das Ticket nicht gültig.

Das Aktionsticket wird voraussichtlich über nahezu alle bekannten Vertriebskanäle der Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) sowie der Verkehrsverbünde erhältlich sein. In den Kundencentern sowie über die Fahrkartenautomaten der SWEG Bahn Stuttgart GmbH wird das 9-Euro-Ticket ab dem 25. Mai 2022 angeboten.

Online ist das Aktionsticket über den DB Navigator oder über http://www.besserweiter.de erhältlich.

Das Ticket kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt während des Aktionszeitraums erworben werden. Erwirbt ein Kunde ein 9-Euro-Ticket nach dem jeweils Monatsersten, kann er das Ticket für den Rest des Monats nutzen.

Das 9-Euro-Ticket gilt jeweils einen Monat und kann bereits ab Verkaufsbeginn für alle drei Aktionsmonate gekauft werden. Es gilt jeweils ab dem 1. Tag eines Monats. Eine gleitender Gültigkeitsbeginn ist nicht möglich. Das Ticket kann jedoch zu jedem beliebigen Zeitpunkt innerhalb des Aktionszeitraums erworben werden. Erwirbt ein Kunde ein 9-Euro-Ticket nach dem jeweils Monatsersten, kann er das Ticket für den Rest des Monats nutzen.

Sowohl Neueinsteiger als auch Bestandskunden profitieren von den Vorteilen des 9-Euro-Tickets. Kinder ab 6 Jahren benötigen ein eigenes 9-Euro-Ticket. Kinder bis einschließlich 5 Jahre fahren immer kostenlos.

Kinder bis einschließlich 5 Jahre fahren immer kostenlos mit. Darüber hinaus gibt es deutschlandweit keine Möglichkeit, weitere Personen kostenlos mitzunehmen.

Nein. Das Ticket ist personalisiert, es muss mit Vor- und Nachnamen versehen werden. Eine Nutzung durch eine andere als die eingetragene Person ist nicht möglich. Fahrgäste müssen bei Ticketkontrollen ein Ausweisdokument vorzeigen und werden gebeten, dieses bereitzuhalten.

Nein. Das 9-Euro-Ticket ist eine einzelne Monatskarte, die nicht gekündigt werden muss.

Das Ticket wird als Papierfahrschein an Automaten und in Verkaufsstellen ausgegeben sowie als E-Ticket über Websites und Apps.

Vom 9-Euro-Ticket profitieren auch alle Fahrgäste, die bereits eine Zeitkarte besitzen. Für detaillierte Informationen bei Abonnements und Jahreskarten informieren Sie sich bitte bei Ihrem jeweiligen Verkehrsverbund.

Im Stuttgarter Netz/Neckartal sind dies:

  • Baden-Württemberg-Tarif GmbH abrufbar unter bwegt.de/bwtarif
  • Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) abrufbar unter kvv.de
  • Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) abrufbar unter vvs.de
  • Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE) abrufbar unter vpe.de
  • Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) abrufbar unter vrn.de
  • Heilbronner Hohenloher Haller Nahverkehr (HNV) abrufbar unter h3nv.de
  • Naldo Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (naldo) abrufbar unter naldo.de

Das 9-Euro-Ticket ist nur für die 2. Wagenklasse erhältlich. Inhaber von Zeitkarten für die 1. Klasse können im angegebenen Geltungsbereich des Tickets wie gewohnt die 1. Klasse nutzen. Bei Fahrten außerhalb des Geltungsbereiches der Zeitkarte kann nur die 2. Wagenklasse genutzt werden.

Für detaillierte Informationen bezüglich Mitnahme von Hunden oder Fahrrädern gelten die Beförderungsbedingungen des jeweiligen Verkehrsverbundes. Im Stuttgarter Netz/Neckartal sind dies:

  • Baden-Württemberg-Tarif GmbH abrufbar unter bwegt.de/bwtarif
  • Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) abrufbar unter kvv.de
  • Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) abrufbar unter vvs.de
  • Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE) abrufbar unter vpe.de
  • Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) abrufbar unter vrn.de
  • Heilbronner Hohenloher Haller Nahverkehr (HNV) abrufbar unter h3nv.de
  • Naldo Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (naldo) abrufbar unter naldo.de

Bitte informieren Sie sich hier über die spezifischen Regelungen.

Es gelten die bestehenden Fahrgastrechte im nationalen Eisenbahnverkehr.

Fahrgäste werden jedoch gebeten zu beachten, dass für 9-Euro-Tickets keine Auszahlung von Fahrgeldentschädigungen erfolgen kann.

Bei Zeitfahrkarten werden laut Fahrgastrecht insgesamt nur maximal 25 Prozent des Zeitkartenwertes entschädigt. Entschädigungsbeträge unter 4 Euro werden nicht ausgezahlt. Da beim 9-Euro-Ticket der Entschädigungsbetrag bei 2,25 Euro läge, kann hier keine Erstattung erfolgen.

Leider ist es nicht möglich, 9-Euro-Tickets umzutauschen oder eine Erstattung zu erhalten.

Die SWEG Bahn Stuttgart GmbH erwartet einen Anstieg des Fahrgastaufkommens im Stuttgarter Netz/Neckartal für den Aktionszeitraum des 9-Euro-Tickets, was wiederum zu einer hohen Auslastung der Fahrzeuge führen kann. Gruppenanmeldungen sind in den kommenden Monaten daher nur eingeschränkt möglich. Gruppenanmeldungen werden weiterhin entgegengenommen, eine Mitnahme kann jedoch nicht garantiert werden.

Fahrgäste werden zudem gebeten zu beachten, dass im Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen keine Gruppenanmeldungen möglich sind.

Hierfür bittet die SWEG Bahn Stuttgart GmbH um Verständnis.

Wir bitten Sie, das 9-Euro-Ticket nicht zu laminieren, da es die Ticketprüfung erschwert und das Ticket dadurch ungültig wird.